zeit hat man nicht. zeit muss man sich nehmen.
ob wir ihr sklave sind oder ihr herr: der zeit selbst ist das egal.

sie vergeht so oder so. deshalb tut es so gut, einfach inne zu halten. denn im genuss des hier und jetzt liegt jener unwiderstehlicher zauber, unter dem die zeit stehen zu bleiben scheint.

warum lassen wir uns eigentlich nicht öfter mal vom augenblick verzaubern und gönnen uns ein time-out?
nur jenseits vom alltag findet die seele ein refugium: endlich ankommen!


nives plett und team